FÜTTERUNGSEMPFEHLUNG

Allgemein gilt:

Jedes Tier reagiert individuell auf die Gabe von CBD. Oft reicht auch eine geringere Dosis aus, um die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Lieblings zu unterstützen.

Um die individuelle Dosis zu eruieren, empfehlen wir, mit der Höchstdosis zu beginnen. Wenn die gewünschte Wirkung spürbar ist, kann die Dosis langsam reduziert werden. Sobald die Wirkung nicht mehr zufriedenstellend ist, zurückkehren zur letzthöheren Dosis, die wirksam war.

Zur allgemeinen Unterstützung der Gesundheit eines gesunden Tieres: 1 x täglich die dem Körpergewicht entsprechende Dosis CBD.

Zur Unterstützung bei bestehenden Störungen/Entzündungen: 2 - 4 x täglich (je nach individuellem Fall) die dem Körpergewicht entsprechende Dosis CBD. Falls Sie sich unsicher sind, was die korrekte Dosierung ist, kontaktieren Sie bitte unser >> Beratungsteam.

HUNDE

Erhältliche Dosierungen:

Kekse mit durchschnittlich 0.5 mg und 2 mg CBD. 

2 – 4 x täglich (oder nach Bedarf) 1 mg CBD pro 5 kg Körpergewicht.

Beispiel:

Ein 20 kg schwerer Hund erhält 2 – 4 x täglich 2 Kekse à 2 mg CBD pro Gabe.

Bei stressbedingten Situationen (Tierarzt, Sylvester, etc.) 5 - 10 Tage vor dem Ereignis mit der Fütterung beginnen und nach dem Ereignis wieder absetzen.

KATZEN

Dosierung:

2 – 4 x täglich 1 mg CBD pro 5 kg Körpergewicht

1 Portion (5 -7 Stück) Kekse = ∅ 1 mg CBD

Beispiel: eine 5 kg schwere Katze erhält 2 – 4 x täglich 5 - 7 Kekse (∅ CBD-Gehalt: 1 mg) pro Gabe

Bei stressbedingten Situationen (Tierarzt, Sylvester, etc.) 5 - 10 Tage vor dem Ereignis mit der Fütterung beginnen und nach dem Ereignis wieder absetzen.

PFERDE

Bei Pferden wird der CBD-Bedarf nach dem metabolischen Körpergewicht berechnet, was zu anderen Dosierungen führt. Man rechnet mit 20 mg CBD pro Gabe  bzw. 100 mg CBDa (Hanf Pur 2.5%) pro Tag und pro 500 kg Körpergewicht.
DOPINGRELEVANT.

Der Keks 

Kekse mit durchschnittlich 20 mg CBD - Gehalt.

Großpferde:

1 – 2 x täglich 1 Keks à 20 mg CBD 

(1 Keks = ∅ 20 mg CBD)

Ponys:

1 – 2 x täglich ½ Keks à 20  mg CBD
(½ Keks = ∅ 10 mg CBD)

Ideal für stressbedingte Situationen (Tierarzt, Sylvester, etc.). 5 - 10 Tage vor dem Ereignis mit der Fütterung beginnen und nach dem Ereignis wieder absetzen.


Hanf Pur 2.5%

Lose Hanfblüten und Blattspitzen

360 g = 9000 mg CBDa

(3 Monatskur für ein Großpferd)

Großpferde:

1 x täglich 2 Messlöffel Hanf Pur 2.5%

(2 ML = 4 g Hanf, enthält 100 mg CBDa)

Ponys:

1x täglich 1 Messlöffel Hanf Pur 2.5%

(1 ML = 2 g Hanf, enthält 50 mg CBDa)

Hanf Pur ist gut geeignet als Kur (z.B. während der Ausbildung) oder als Dauerfütterung (z.B. bei chronischen Problemen).

Allgemein gilt:

Bei anhaltenden oder chronischen Problemen ist eine Dauerfütterung sinnvoll. Um die individuelle, exakt auf Ihr Tier abgestimmte Dosis zu bestimmen, empfehlen wir, über die ersten drei Tage mit der höchsten angegebenen Dosis zu starten und die Wirkung abzuwarten. Kann eine Verbesserung des allgemeinen Zustands und der Lebensfreude festgestellt werden, Dosis langsam reduzieren, bis die Wirkung spürbar nachlässt. Dann zur letzthöheren Dosierung zurückkehren, die die gewünschte Wirksamkeit gezeigt hat.


Wichtig:

Bei akutem Einsatz in stressigen Situationen (Nationalfeiertage, Neujahr, Umzüge, Ferien, Reisen, Besitzerwechsel etc.) empfehlen wir mindestens 5, besser 10 Tage vorher mit der Fütterung zu beginnen. So stellen Sie sicher, dass die beruhigende Wirkung am gewünschten Tag auch gewährleistet ist. Zeigt ein Tier bereits panisches Verhalten, kann es sein, dass es die Aufnahme verweigert oder, falls es frisst, die Wirkung nicht eintritt, da sich der Stoffwechsel im Notfallmodus befindet und nichts mehr verstoffwechselt.

Nach dem Ereignis (z.B. Neujahrsfeuerwerk), wenn der normale Alltag wieder eingekehrt ist, kann die Fütterung sofort eingestellt werden.

Überdosierung und Unverträglichkeiten:

Es ist nicht möglich, CBD zu überdosieren. Unverträglichkeiten sind keine bekannt. Trotzdem raten wir, die empfohlene Dosierung nur in Absprache mit Ihrem Tierarzt oder unserem Beratungsteam zu erhöhen. Sollten Sie das Gefühl haben, Ihr Tier verträgt das Produkt nicht, setzen Sie die Fütterung sofort ab und wenden sich bitte an Ihren Tierarzt.

Konterindikationen:

Nicht in der Trächtigkeit füttern. Bitte besprechen Sie sich mit Ihrem Tierarzt, falls Ihr Tier Medikamente einnimmt, um unerwünschte Wechselwirkungen zu vermeiden.

Gesunde Ernährung ist wichtig:

Ergänzungsfuttermittel stellen keinen Ersatz für eine artgerechte, ausgewogene Ernährung dar.

THC-Gehalt:

Alle Chillax-Produkte enthalten weniger als 0.2% THC. Sie haben keine berauschende Wirkung und sind somit sicher in der Verabreichung und legal.